Neuheiten syneris v9

Neuheiten syneris v9

Seit letztem Jahr gibt es u.a. zwei umfassende neue Module: das syneris Besuchermanagement und die syneris Prozesslandkarte inkl. Designer.

Darüberhinaus wurde die syneris v9 um zahlreiche Funktionen erweitert. Diese Features für übersichtliches und komfortables Arbeiten finden Sie nachfolgend im Überblick.

syneris Besuchermanagement

Das webbasierte syneris Besuchermanagement umfasst die Verwaltung mit Zutrittskontrolle (im Gebäude oder am Betriebsgelände) für externe Besucher bzw. Fremdfirmen. Auch Standortunterweisungen inkl. Wissensüberprüfung werden ermöglicht.

Eine Besucheranmeldung kann vorab online erfolgen oder an einem Terminal direkt vor Ort. Dafür benötigte Fotos können über die Webcam-Anbindung gemacht werden.

Die schrittweise Führung des Benutzers erfolgt durch den syneris Wizard.

Erfahren Sie mehr

syneris Prozesslandkarte inkl. Designer

Mit der webbasierten syneris Prozesslandkarte lassen sich Geschäftsprozesse grafisch und übersichtlich darstellen und mit beliebigen syneris Dokumenten oder Strukturbereichen verknüpfen.

Mit dem Prozesslandkartendesigner kann eine Prozesslandkarte rasch angelegt und bearbeitet werden (siehe nebenstehende Beispielabbildung).

Erfahren Sie mehr

syneris Matrizen: Einsatzbereiche und Optimierungen

Neben der Zuteilung und Abarbeitung von Unterweisungs- und Schulungsinhalten können die syneris Matrizen auch zur Verwaltung von Berechtigungen (zB Vollzugriff, Lesezugriff, kein Zugriff) sowie zur Berechtigungsprüfung genutzt werden.

Außerdem gibt es folgende Optimierungen:
Themengebiete bzw. Tags in der Zuweisungsmatrix und Abarbeitungsmatrix lassen sich nun individuell je Benutzer einschränken.
Markierte Einträge bleiben nun dauerhaft bis zum Wechsel markiert.
Es gibt zusätzliche Hinweistexte und Tooltips.

Erfahren Sie mehr

Checklistenerweiterung um

+ dynamisch darstellbare Felder
+ Mapping von/nach syneris-Dokumente
+ Erzeugen von PDFs direkt anhand einer Checkliste
+ Einbetten von Checklisten in APPs
+ Hotkeys (Strg+C, Strg+V) im Designer
+ Webcam-Anbindung mit Selbstauslöser (Edge Chrome)
+ optional beliebige Dateitypen hochladen
+ seitenweise Gliederung / Paging

Dropzone für Dateien und E-Mails

Dateien oder Attachments können einfach in Edge oder Chrome per drag & drop direkt nach syneris importiert werden.
E-Mails können zB aus Outlook nach syneris importiert werden.

Dynamisch darstellbare Felder in der Eigenschaften-Maske

Es gibt nun die Möglichkeit in der Eigenschaften-Maske, Felder dynamisch ein- oder auszublenden: Wenn zB das Feld „Verletzte Person“ ausgefüllt ist, werden weitere benötigte Felder wie Unfalldatum und Unfallzeit eingeblendet.

Statische Icons, Fonts

Statische Texte und Texte in Eingabefeldern können nun hinsichtlich Größe formatiert werden.
In der Eigenschaftenmaske können fix platzierte Icons angezeigt werden.

Dokumente in Listen farblich hervorheben

Im WebClient können Dokumente farblich hervorgehoben werden (beliebiger RGB-Wert). Damit wird auf die Dringlichkeit der Erledigung zB anhand des Status bzw. des Erledigungsdatums hingewiesen.

Mehrspaltige Auswahllisten

Auswahllisten können nun mehrspaltig dargestellt werden. Die Inhalte können per Autocomplete gefunden werden.

Kontextmenü im WebClient

Im WebClient gibt es nun Kontextmenüs. Diese sind verfügbar in folgenden WebViews:
+ Struktur (Baum + Tabs)
+ Dashboard
+ Standard-Suche
+ Facettensuche

Kontextmenü-Integration im Windows Explorer

syneris bietet für den einfachen Import von Dateien in den WebClient eine Kontextmenü-Integration an.

Verbesserte Lesbarkeit für High DPI Displays

Die Schriftart im Windows-Client wurde geändert, um eine verbesserte Lesbarkeit mit High DPI Displays zu erreichen.

Erweiterungen der syneris APPs

Die Passworteingabe kann zukünftig vereinfacht durch das Modul syneris APP TouchID/FaceID für eine gewisse Zeit oder eine gewisse Anzahl an Anmeldeversuchen durch eine biometrische Eingabe (FaceID oder TouchID bei iOS bzw. Fingerprint bei Android) getätigt werden. Danach muss man sich erneut 1x klassisch authentifizieren, ehe man den biometrisch unterstützten mobilen Login erneut verwenden kann.

Ungespeicherte Änderungen wiederherstellen

Wenn man versehentlich im Browser während Neuanlegen oder Ändern eines Dokuments den Zurück-Button betätigt, werden diese Änderungen für einen kurzen Zeitraum zwischengespeichert. Sobald man zu dem Dokument in der Eigenschaftenmaske zurückkehrt, erhält man einen Hinweis und kann an dem Punkt fortsetzen, an dem man zuvor war.

Doppelklick im Web

Im WebClient lässt sich nun optional das Verhalten von Doppelklicks auf Dokumente steuern. Mögliche Varianten sind:

+ Eigenschaften-Maske öffnen
+ Dokument anzeigen (Viewen)
+ URL aus Metadaten-Feld in neuem Tab öffnen

zurück zu Aktuelles


Über den Autor

Michaela Seidl administrator